Schulfruchtprogramm in der Landern-Grundschule

Der Grundstein für Ernährungsgewohnheiten wird in der Kindheit gelegt. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich gesundheitsförderndes Essverhalten zu erlernen. 

Baden-Württemberg nimmt am europäischen Schulfruchtprogramm teil. Über dieses Programm fördert die Europäische Union die Verteilung von Obst und Gemüse an Schulen. Regionale Produkte sollen dabei bevorzugt werden. 

Frau Dambacher vom Verein der Freunde der Landern-Grundschule hat das Schulfruchtprogramm für die Schule initiiert und den EDEKA Markgröningen für das Programm gewinnen können. 

Zum Start des Schulfruchtprogramms brachte Herr Sieber vom EDEKA am 29. September 2015 die ersten Obst- und Gemüsekisten in die Landern-Grundschule. Mit Begeisterung nahmen die Klassen ihre bunt gefüllten Kisten in Empfang und freuten sich über die knackigen Früchte. So sind die gemeinsamen Vesperpausen noch gesünder.

Die Kosten werden von der EU und von EDEKA „Hoffmann und Sieber“ Markgröningen übernommen. Für die Kinder ist es komplett kostenlos.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die das Schulfruchtprogramm für die Kinder organisieren und finanzieren.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um einen fehlerfreien Betrieb zu gewährleisten und um die beste Nutzererfahrung zu bieten. Indem Sie auf dieser Website weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Bestimmungen bezüglich der Cookie-Nutzung einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen