Projekt “Taff sein” für die Viertklässler der Landern Grundschule

Für die Viertklässler hatte unsere Schulsozialarbeiterin Frau Cindy Müller das Projekt „Taff sein“ angeregt. Dazu waren von pro familia Ludwigsburg die Experten Frau Plan-Geiger und Herr Richard Horvath eingeladen.

Bei einem Info-Abend wurden die Eltern über die einzelnen Bausteine sowie die Ziele des Projekts aufgeklärt. Jedes vierte Mädchen und jeder neunte Junge sind laut Statistik von sexuellem Missbrauch betroffen. Da sich Kinder alleine davor nicht schützen können, tragen die Erwachsenen die Verantwortung für den Schutz der Kinder. Deshalb hat pro familia Ludwigsburg ein sexualpädagogisches Präventionsprojekt für die Grundschule entwickelt. Es klärt Kinder auf und stärkt sie und es hilft Erwachsenen Kindern zu helfen. An drei Tagen im September kamen Frau Plan-Geiger und Herr Horvath in die Landern-Grundschule, denn es wurde in geschlechtsspezifischen Gruppen gearbeitet.

Körperwissen und Aufklärung, Unterscheidung von angenehmen und unangenehmen Gefühlen und Berührungen, gute und schlechte Geheimnisse, körperliche Selbstbestimmung, Nein sagen und wissen wie und wo ich mir Hilfe holen kann, waren die Inhalte des Projekts. Mit hervorragenden Unterrichtsmaterialien, bei Gesprächen, Bewegungs- und Rollenspielen, beim Malen und weiteren Methoden wurden diese Inhalte mit den Viertklässlern altersgerecht und sehr behutsam erarbeitet. Die Schüler waren interessiert und hoch motiviert bei der Sache und hatten viele Fragen. Dass Unwissenheit auch Ängste schürt, wurde deutlich als eine Schülerin am Ende des Projekts sagte: “Jetzt weiß ich Bescheid, jetzt brauche ich keine Angst mehr zu haben.“ „Wir sind taff drauf, uns macht keiner mehr was vor“, bemerkte ein Schüler.

Es ist wichtig, die Fragen und Ängste der Kinder, ernst zu nehmen und sie altersgerecht zu beantworten, denn aufgeklärte Kinder sind besser geschützte Kinder. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Plan-Geiger und Herrn Horvath von pro familia Ludwigsburg für die einfühlsame Durchführung des Projekts mit den Schülerinnen und Schülern.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um einen fehlerfreien Betrieb zu gewährleisten und um die beste Nutzererfahrung zu bieten. Indem Sie auf dieser Website weitersurfen, erklären Sie sich mit unseren Bestimmungen bezüglich der Cookie-Nutzung einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen